An unserer Schule stehen die Kinder im Zentrum des Unterrichtsgeschehens. Um erfolgreich und nachhaltig zu lernen, muss Schule Freude machen.

In der Neue Mittelschule Garsten steht das individuelle Fördern der Schülerinnen und Schüler im Zentrum. Das Resultat sind beste und faire Voraussetzungen für den weiteren Bildungsweg unserer Kinder.

Soziales Lernen und Integration

An der NMS Garsten werden Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Fähigkeiten sowie sozialer, kultureller und sprachlicher Herkunft gemeinsam unterrichtet. Ebenso werden Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen und sonderpädagogischem Förderbedarf in unsere Schulgemeinschaft integriert. Das tägliche gemeinsame Leben und Lernen ermöglichen Vorurteile abzubauen und die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu stärken.

Individualisierung und Differenzierung

Jeder Mensch ist einzigartig–wir versuchen auf die verschiedensten Fähigkeiten und Talente eines jeden Kindes individuell einzugehen und sie auf unterschiedliche Weise zu fördern.

Konkret bietet die Neue Mittelschule Garsten:

  • Zweitlehrer zur individuellen Forderung bzw. Förderung
  • praxisorientierten, forschenden sowie themenzentrierten Unterricht
  • fächerübergreifendes, projektorientiertes und selbsttätiges Lernen

eLearning

In der Neuen Mittelschule Garsten kommen verstärkt eLearning-Maßnahmen zum Einsatz. Jahrelange Erfahrungen mit vernetztem Lernen mithilfe des Internets unterstützen die Umsetzung der angestrebten Individualisierung und inneren Differenzierung des Unterrichts.

Schwerpunkte der NMS Garsten

  • Informatik: In einem eigenen Gegenstand gibt es die Möglichkeit, den Europäischen Computerführerschein zu erwerben.
  • Soziales Lernen: In einem eigenen Gegenstand wird das Verhalten in verschiedenen sozialen Gruppen gelernt. Streitschlichter oder Schülerlotsen werden ausgebildet.
  • Berufsorientierung: In einem eigenen Gegenstand wird Anschauung der Berufswelt geboten und werden Hilfen auf dem Weg in die Lehre gegeben.

Technisches bzw. Textiles Werken und Hauswirtschaft im Stundenplan

  • Handwerkliches darf nicht zu kurz kommen
  • Gesunde Ernährung ist eine Lebensgrundlage 

Schulzeitmodell der NMS Garsten

Durch einen Vormittagsunterricht von 6 Einheiten bis 13.20 Uhr entsteht nur ein Nachmittagsunterricht bis 16.00 Uhr und der erst ab der 2. Klasse.